Weblog Header

 
Für die Morphologie-Prüfung bereite ich mich jetzt schon eine ganze Weile vor - geprüft werden zwei Skripten:
Nr. 1 beinhaltet ca. 200 Pflanzen, von denen ich bei der Prüfung anhand von Fotos einige erkennen muss. Also: welche Pflanze ist das, wie ist ihr deutscher und ihr lateinischer Name, zu welcher Familie gehört sie? Optional dann auch: was für Früchte hat sie (Steinfrucht/Beere/Nuss/Kapsel/Hülse/...), welche Teile werden pharmazeutisch verwertet?
Zu den zugehörigen Familien werden natürlich noch die Merkmale gefragt, die Anordnung Blätter, der Blütenaufbau, usw. usw.
Dieser Brocken an Lernstoff, bei dem mir mittlerweile schon meine Eselsbrücken ausgegangen sind, genügt aber nicht:
Skript Nr. 2 hat noch einmal 100 Seiten - ein kleiner Teil widmet sich der Mikroskopie, der Rest behandelt den inneren Aufbau der Pflanzen, nicht ganz so schwer zu lernen wie der erste Teil, aber doch auch zeitaufwändig...

Die Lernkarten zu machen hat insgesamt ca. 2 Tage gedauert und war eine echt zache Arbeit - die sich aber wirklich gelohnt hat!
Vorne ein Foto der Pflanze und hinten alle Infos.
Bei meinem heutigen Test, die Pflanzen ohne Zusammenhang zu erkennen, hat sich gezeigt, dass ich zwar einiges kann, aber noch lang nicht alles... ^^ Bisher bin ich die Karten immer nach Familien geordnet durchgegangen, das scheint dem Hirn doch eine Stütze zu sein. Fällt die weg, weiß man plötzlich nur noch die Hälfte...
Picture

Am Montag ist die Prüfung und jetzt heißt es die letzten Tage noch so viel wie möglich im Hirn zu speichern.
Mittlerweile träume ich von Blumen, zerlege neben dem Essen Avocadokerne und ertappe mich beim lateinische-Wörter-murmeln wenn auf der Straße weggeworfenes Grünzeug liegt.
Mein Kopf ist völlig mit Pflanzen und Blüten überladen. ^^
Direktlink  Kommentare: 1 geschrieben von Xylo am Donnerstag, 10.02.2011, 22:54
Eingeordnet unter: Allgemein, Uni

Kommentar(e):
Felix hat am Freitag, 11.02.2011 um 14:21 geschrieben:
Kommentar ändern löschen

Klingt nach ner Menge stumpfsinnigem auswendig lernen und sofort wieder vergessen. Aber ich denk da muss jeder von uns mal durch. Ich erinner mich noch an AnTech: Schmelzpunkte, Siedepunkte und Dichten von den meisten Metallen lernen. Echt zäh. Das einzige was wirklich hängen geblieben ist: mp(W)=3422°C

Kommentar hinzufügen

Name*:
E-Mail-Adresse*: (Wird nicht veröffentlicht!)
WWW:


Text *:

HTML ist in den Kommentaren deaktiviert, alternativ können Sie aber (ausgewählte) bbCode-Befehle benutzen.

Privater Kommentar (Ist nur für den Autor des Eintrags lesbar.)
Benachrichtige mich, wenn es Antworten auf meinen Kommentar gibt.
Meine Eingaben merken.

Bitte geben Sie folgenden Antibot-Code ein:
Auth-Code
Antibot-Code*: